Mut zum günstigen Zahnersatz

Zahnersatz

ZahnersatzBeim Zahnersatz muss man manchmal tapfer sein: Nicht nur die Behandlung erfordert ein Mindestmaß an Mut, auch, das Ganze möglichst günstig zu gestalten.

  • Wie das?
    • Der behandelnde Zahnarzt stellt die Diagnose und auch einen Heil- und Kostenplan auf, doch dies ist lediglich ein Angebot. Nur wenige betroffene Patienten ringen sich durch und fragen den Arzt, ob es auch günstigere Alternativen gibt. Diese können nicht nur in einem anderen Material oder einer anderen Zahnersatzform liegen, sondern unter Umständen auch im Wechsel des Dentallabors. Ist der Behandler dazu nicht bereit, dann ist es vielleicht Zeit, an einen alternativen Zahnarzt zu denken – zumindest aber eine zweite Meinung einzuholen. Genau das wissen nur wenige Patienten. Und viele, von denen, die es wissen, trauen sich nicht recht, das Ganze gezielt anzugehen.
  • Soll der Arzt einen etwa für geizig halten?
    • Ist er etwa beleidigt, wenn er sieht, das ein Anderer am Werk war?
      • Soll man sich ausgerechnet mit Zahnersatz nun an  einen anderen als den gewohnten und vertrauten Behandler wenden?
      • Neben der medizinischen Sorge schwingt immer auch die Angst mit, was der das Gegenüber denken und meinen könnte. So weit, so nachvollziehbar.

Dentallabor als immer wieder entscheidender (Spar-) Faktor

Dentallabor SparfaktorDoch beim Zahnersatz geht es nicht um persönliche Befindlichkeiten anderer Beteiligter, sondern einzig und allein um die Befindlichkeit des Patienten.

Und genau deshalb braucht der Patient zumindest ein wenig Mut und Durchhaltevermögen, den Schritt zu wagen: einen anderen Zahnarzt zu Rate zu ziehen. Ein Dentallabor nach eigenen (Preis-) Vorstellungen zu suchen.

Dies dient erst einmal nur der eignen Orientierung und muss noch lange nicht heißen, dass es dann letzten Endes auch ein anderer Zahnarzt als Behandler wird.
Neben der guten Gewissheit, was zwei voneinander unabhängige Ärzte zahnmedizinisch für das Beste halten, ist der zweite Effekt der des effizienten Preisvergleichs. Hierbei offenbaren sich weniger die Preisverschiedenheiten zwischen verschiedenen Zahnarztpraxen, denn die der Dentallabore.

Auf Vergleichsportalen im Internet wie 2te-Zahnarztmeinung oder Medikompass sieht man dies recht eindrücklich: Bei den meisten eingehenden Angeboten von Zahnärzten sind die Arbeitspreise und Honorare der Zahnärzte vergleichbar. Den Unterschied machen auch nur in den wenigsten Fällen die Materialkosten. Sondern ganz oft einzig und allein die veranschlagten Preise für die Dentallabore, mit denen die jeweilige Arztpraxis zusammenarbeitet.

Ein wenig Courage und Überzeugung benötigt man auch, wenn es darum geht, seinen Zahnersatz mit einem Dentaldienstleister im Ausland herstellen zu lassen, was die mitunter wirkungsvollste Art des Sparens darstellt. Trotz einiger nach wie vor skeptischer Stimmen haben sich hier Qualität und hochgradige Kompetenz längst etabliert – man muss also keineswegs mutig ein Risiko eingehen und kann dennoch sparen. Am Ende zählt einzig und allein das Gesamtpaket, also Qualität plus Preis plus Service.   

Mut zur (Zahn-) Lücke war gestern, heute zählt viel mehr, dass man den Mut zum Vergleich aufbringt und mitunter eingefahrene Bahnen verlässt, um am Ende wirklich beim Zahnersatz zu sparen.

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge...