Meine Erfahrung zum Thema: Medizinische Kosmetik gegen unreine Haut

Meine Erfahrung zum Thema: Medizinische Kosmetik gegen unreine Haut

Ich habe meine Pickel und Mitesser sowie meine unreine Haut mit medizinische Kosmetik besiegt! Wie ich das geschafft habe erfährt ihr im Beitrag.

Tagebucheintrag – Kosmetik zum Überdecken von Pickeln:

Ich stehe vor dem Spiegel und weiß nicht, was ich tun soll. Überall sind dicke rote Pickel und Mitesser. Pickel auf der Stirn, Pickel auf dem Kinn und ein dicker Pickel ist sogar auf der Nase. Dieser steht wunderbar im Kontrast zu den dunklen Mitessern, die sich rund um meine Nase tummeln. Ich möchte weinen. Hektisch greife ich zu der Kosmetik-Schublade und hole Make-Up, Puder und andere Kosmetika heraus, um meine unreine Haut zu übermalen. Ich tupfe, verreibe und pudere wild mit allen Produkten durch mein Gesicht. Nachdem ich gefühlt eine einen Zentimeter dicke Make-Up Schicht auf meinem Gesicht aufgetragen habe, sind endlich fast alle Unreinheiten, Pickel und Mitesser verschwunden. Nur der eine Pickel prangt noch mitten in meinem Gesicht, es ist der auf meiner Nase. Na toll, ich sehe aus wie Rudolf das rotnasige Rentier. Aber gut, wenigstens sind die anderen Unreinheiten fast ganz verschwunden. Jetzt darf es nur nicht regnen und ich darf nicht schwitzen oder mich kratzen, dann wäre nämlich alles umsonst gewesen. Ich will nicht das irgendjemand meine unreine Haut sieht. Ich schäme mich für jede einzelne Unreinheit, jeden Pickel und jeden Mitesser in meinem Gesicht. Durch diese Hautunreinheiten kann ich nie einfach so aus dem Haus gehen. Ich traue mich nicht ohne eine Vielzahl von Produkten und Kosmetik vor die Tür. Zu schlimm finde ich meine unreine Haut. Dabei brauche ich Stunden, um all die Produkte und das Make-Up aufzutragen.

Mein Hautbild wurde immer schlimmer und meine Haut trocknete aus
(c) https://www.chris-farrell.com

So ging es mir, bis ich merkte, dass es nichts bringt, mein Gesicht mit sämtlichen kosmetischen Produkten zu zu Kleistern.

Eher im Gegenteil, mein Hautbild wurde immer schlimmer und meine Haut trocknete aus.

Meine Poren wurden selbst beim Abschminken gar nicht mehr sauber, wenn ich mich denn überhaupt abschminkte.

Heute weiß ich, dass es auf die richtige Pflege ankommt und dass medizinische Kosmetik zu meinem Hauttyp passen muss.

Denn für die Hautpflege gibt es verschiedene Produkte, doch diese Produkte unterscheiden sich zum Teil in ihrer Qualität und Wirkung.

 

Unreine Haut braucht anstatt Make-Up viel Pflege

Unreine Haut braucht anstatt gutes Make-Up viel Pflege
(c) Daria Shevtsova c/o Pexels

Meine unreine Haut braucht viel Pflege – Ich schminke mich zwar immer noch, aber mit ausgewählten Produkten und nicht mehr so stark wie früher.

Ich lege heute viel mehr Wert darauf, die zu meiner Haut passende Creme zu verwenden und Produkte, die mir wirklich helfen. Zudem achte ich darauf, mein Gesicht richtig und tief bis in die Poren zu reinigen. Dafür reicht nicht nur Wasser, besonders wenn ich Beauty-Kosmetik entfernen möchte.

Da benötige ich Make-Up Entferner. Zudem benutze ich jeden zweiten Abend ein Peeling, welches ich sanft einmassiere und danach mit lauwarmem Wasser abspüle. Danach trage ich oft ein Feuchtigkeit spendendes Gel auf. Manchmal verwende ich auch eine Anti-Aging-Creme (Anti-Falten-Creme) oder ein Anti-Pickel-Gel, aber meistens bleibt es doch bei einer simplen Feuchtigkeitspflege.

Manchmal nehme ich mir auch etwas mehr Zeit für die Gesichtspflege und kümmere mich intensiv um meine empfindliche und unreine Haut. Dann verwandle ich mein Beauty-Programm in ein Wellnessprogramm und lege eine Maske auf und entspanne mich. Denn auch Stress belastet die Haut.

Zudem habe ich meine Ernährung umgestellt und ernähre mich nun viel gesünder. Ich treibe zusätzlich viel Sport, welcher sich auch positiv auf mein Hautbild auswirkt.

Hydration ist ebenfalls wichtig für die Haut. Darum achte ich darauf, genug Wasser zu trinken, damit meine Haut nicht austrocknet und ich immer frisch aussehe. Dies ist sozusagen eine Feuchtigkeitspflege von Innen.

Das tut nicht nur meiner Haut gut, sondern meinem gesamten Körper und meiner Seele.

 

Ich habe meine Hautunreinheiten untersuchen lassen

Anfangs bin ich zu einem Arzt gegangen, um mich auf Hautkrankheiten wie Akne untersuchen zu lassen und mir Beratung und Hilfe zu holen. Dieser Arzt hat mir empfohlen eine Diagnose und Analyse meiner Haut durchzuführen.

Relativ schnell stellte sich heraus, dass ich keine Akne habe, sondern einfach nur unreine Haut.

Bei einer Akne würden meine Tipps auch kaum helfen, denn hier muss medizinische Kosmetik zum Einsatz kommen!

Ein Dermatologe muss diese Hautkrankheit behandeln. Daher lohnt es sich, zum Arzt zu gehen und einmal das Hautbild analysieren zu lassen. Denn bei Akne hilft nicht die gleiche Hautpflege wie bei unreiner Haut, dafür gibt es medizinische Kosmetikprodukte speziell für Akne. Es ist daher wirklich ratsam, bei Hautproblemen zum Hautarzt zu gehen.

 

Unreine Haut und Unsicherheit ade! Hallo Beauty!

Medizinische Kosmetik Produkte gegen unreine Haut
(c) https://www.chris-farrell.com

Sehr lange habe ich unter unreiner Haut gelitten, doch als ich angefangen habe, die Unreinheiten zu akzeptieren und mich so zu lieben, wie ich bin, ging es mir besser.

Ich habe anerkannt, dass meine Haut mit all ihren Unreinheiten so ist, wie sie ist und begonnen mich mit Hautpflege und Produkten zur Pflege zu beschäftigen.

Als erstes habe ich mit dem Thema der Reinigung unreiner Haut angefangen und ihrer Feuchtigkeitspflege und danach begonnen, mich mit Gesundheit und meinem Körper auseinanderzusetzen. Dazu habe ich mein Schönheitsbild auf den Kopf gestellt und meine Anti-Haltung gegen eine positive Einstellung getauscht.

Heute fühle ich mich wohl in meinem Körper und meiner Haut, auch wenn sie manchmal unrein ist.

Ich fühle mich schön und habe meine kleinen Makel akzeptiert.

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge...






Tags:
  • Es wurden für diesen Artikel leider noch keine Ergebnisse ermittelt...